kal-logo.gif (1030 Byte)  PC-Database - Screenshots
  Zurück zur Hauptseite   


Hier sehen Sie das Hauptfenster des Programms mit einer geladenen Datenbank, die eine Tabelle mit dem Namen "Produktliste" enthält und ein Formualr "Formular1", mit dem man über ein benutzerdefinierbares Eingabeformular die Datensätze bearbeiten kann.

Hier sehen Sie eine Datenbank, welche mit der mitgelieferten Vorlage "Buero-Telefonbuch" erzeugt wurde (Menü Datei, Befehl "Neu"). Damit können Sie z.B. eine hausinternes Mitarbeiter-Telefonbuch verwalten. Bei Datensätzen mit Telefondaten kann auf der rechten Seite auf das Telefonbuch-Symbol geklickt werden und Sie erhalten diesen Dialog angezeigt, der dann einen Anrufvorgang einleiten kann. Bei Einträgen mit Mail-Adressen kann statt dessen auch eine neue Mail an den Mitarbeiter geschickt werden werden (Schalter direkt neben dem Telefonbuch-Symbol).

Ein solches Telefonbuch könnte z.B. zentral verwaltet und bei Änderungen per Mail an die Mitarbeiter geschickt werden. Oder man verwendet eine Datei, die zentral auf einem Server liegt und dort nur von einer Person bearbeitet werden darf, während die anderen Mitarbeiter die Daten nur lesen können. Dies könnte man z.B. über entsprechende Zugriffsrechte für das Verzeichnis regeln, in dem die Datei liegt. Oder die Datei wird in Zusammenarbeit mit PC-Database Server verwaltet, wo man entsprechende Zugriffsrechte pro Mitarbeiter vergeben kann.

Untenstehend sehen Sie die Verwendung eines benutzerdefinierten Formulars (dass im Beispielsfall mit Hilfe einer der mitgelieferten Datenbank-Vorlagen erzeugt wurde). Die Bearbeitung mit Formularen ist besonders hilfreich, wenn die Datensätze viele Felder haben.  Mit den Registern in den Formularen können Sie die Daten sehr gut strukturieren, so dass die Eingabe übersichtlich wird. Ferner können Sie auch mehrere Formulare anlegen und mit einem bestimmten Formular auch nur einen Teilausschnitt der Datenfelder bearbeiten.